0 75 32 / 41 41 88 info@tz-grabe.de

Wir haben uns spezialisiert auf:

i
  • Therapie von Lendenwirbelsäulen- und Halswirbelsäulenproblemen wie z.B. Bandscheibenvorfällen mit ausstrahlenden Schmerzen, Lähmungen, … Hier nutzen wir besonders die schonenden Techniken der Manuellen Therapie um Schmerzen möglichst schon in der ersten Behandlung deutlich zu senken.
  • Therapie von schmerzhaften Schultern, Tennisellbogen, Sensibilitätsstörungen in den Händen. Hier beruht die Hauptursache in der Regel in der Halswirbelsäule. Sie irritiert die den Arm versorgenden Nerven und lässt des Schmerz für den Patienten an anderer Stelle spürbar werden, als wir Therapeuten die Ursache durch gezielte Tests diagnostizieren können.
  • Therapie von Schwindel, Kopfschmerz und Tinnitus. Auch hier liegen die Ursachen oft in der Halswirbelsäule und lassen sich mit unseren Therapien sehr gut beeinflussen. Durch Differenzierungstests ermitteln wir die genaue Ursache und können so unsere Therapie gezielt einsetzen.
  • Therapie von Kiefergelenksproblemen mit Knackphänomen, Verspannungen der Muskeln des Kauapparates und des Nackens, Veränderung des Bisses oder als Auslöser von z.B. Schwindel und Kopfschmerzen. Bei Veränderungen des Bisses arbeiten wir in enger Absprache mit dem für die Schienenversorgung zuständigen Zahnarzt.
  • Therapie von Arthrosen besonders der Hüft- und Kniegelenke. Linderung der Schmerzen mit Verbesserung der Funktion des betroffenen Gelenkes sind hier unsere Therapieziele. Durch gezielte Techniken stoppen wir nicht nur die weitere Zerstörung des Gelenkes, sondern wir fördern die Regeneration des Gelenkknorpels, bauen Fehl- und Überbelastungen durch Gelenkmobilisationen und Muskeldehnungen.
  • Therapie von Sportverletzungen wie Muskelfaserrisse, Bandrupturen, Verstauchungen, Knochenbrüche… Auch hier bieten wir durch unsere Erfahrung in der Behandlung von Sportverletzungen dem Patienten die Möglichkeit einer optimalen und schnellen Therapie. Besonders hier nutzen wir die Ergänzung der Physiotherapie durch die Trainingstherapie um den Patienten in jeder Phase seiner Regeneration optimal zu belasten und ideale Trainingsreize zu setzen.
  • Operationsnachbehandlung z.B. nach Bandscheiben-, Kreuzband- und Schulteroperationen, Hüft- und Kniegelenksersatz. In enger Absprache mit dem Operateur oder nach dessen Programmvorgaben und abgestimmt auf die individuelle Situation mit optimaler Belastung zu jeder Regenerationsphase therapieren wir um in kürzester Zeit die Schmerzsituation zu verbessern und die Belastungsfähigkeit zu normalisieren. Gezielte Techniken aus der Manuelle Therapie ermöglichen uns auf die unterschiedlichsten Ergebnisse in der OP-Nachbehandlung einzugehen.
  • Narbenbehandlung
    Warum ist die Narbenpflege so wichtig?
    Das Meridiansystem ist die „energetische Versorgungsleitung“ des gesamten Körpers. Jede Narbe, unabhängig wo sie sich befindet, kann dieses Versorgungssystem in seinem harmonisch-dynamischen Fließgleichgewicht stören. Die Energie staut sich an der Narbe und es entsteht einerseits ein Energiefüllezustand, andererseits baut sich zur gleichen Zeit an einer anderen Stelle eine Energieleere auf. Sowohl die Energiefülle als auch die Energieleere kann zu Krankheitssymptomen führen. Die Erkrankung zeigt sich allerdings selten an der Störstelle Narbe, sondern an dem individuell schwächsten Teil des Körpers.
    So kann zum Beispiel eine alte „Hausfrauen- oder Handwerkernarbe“ am Daumen der Auslöser für chronische Rückenprobleme sein. Eine alte Pockenimpfnarbe kann den versorgenden Meridian des Ohres irritieren und zu Tinnitus führen. Die kleinen Narben am Bein nach einer Venenoperation können Migräne verursachen!